You're using a browser that Campus Bielefeld doesn't yet fully support.
DE | EN

Foto Campus Bielefeld

News

GENIALE: zwei Campus-Tage mit den Wissenschaftsprofis

Science Festival vom 18. bis 26. August / Campus-Tage 22. und 23. August     Mit den Wissenschaftsprofis schlaumachen: Die Universität Bielefeld macht das mit 50 Veranstaltungen auf dem Campus und neun Veranstaltungen im Rahmen des Bielefelder Wissenschaftsfestivals GENIALE in der Stadt möglich. Kinder und Erwachsene können mit Kreuzworträtseln das ABC der Geschichte der Gesellschaft herausfinden, am CITEC ihren „Roboterführerschein“ machen und in Experimenten erfahren, wie das Gehirn den Körper wahrnimmt.

[11.08.2017]

Universität Bielefeld und Fachhochschule Bielefeld richten gemeinsam die Campus-Tage am 22. und 23. August aus. Von der Universität Bielefeld sind rund 80 Forschende und 40 Helferinnen und Helfer beteiligt. 17 Labore öffnen für Besichtigungen.

In der zentralen Halle des Universitätshauptgebäudes ist beispielsweise die Mitmach-Ausstellung „Das ABC der Geschichte und Gesellschaft“ der Bielefelder Graduiertenschule in Geschichte und Soziologie (BGHS) zu finden. Von „A“ wie Antike über „F“ wie Frau zu „M“ wie Mittelalter können die Besucherinnen und Besucher Begriffe aus der Geschichtswissenschaft und den Sozialwissenschaften kennenlernen. 26 Begriffe werden mit Fotos, Zeichnungen, Filmen, Animationen, Hörproben, Objekten und Installationen erklärt. Wer alle ausgestellten Begriffe in einem Kreuzworträtsel findet und das Lösungswort herausbekommt, wird mit einem Preis belohnt.

Wie Roboter funktionieren, lernen Kinder zwischen drei und fünf Jahren am Exzellenzcluster Kognitive Interaktionstechnologie (CITEC) kennen. Im Workshop „Dein Roboterführerschein“ erfahren die Kleinen, wie Roboter ihre Umgebung wahrnehmen, was sie brauchen, um sich darin zu bewegen und wie sie mit Menschen sprechen können. Dabei können die Besucherinnen und Besucher die Roboter hautnah erleben und einem kleinen Spielzeugroboter dabei helfen, seinen Weg zu finden. Am Ende bekommen Eltern und Kinder eine Urkunde, den Roboterführerschein. 

Die Fakultät für Psychologie und Sportwissenschaft widmet sich in ihrer GENIALE-Aktion dem menschlichen Körper und den Fragen: Woher wissen wir, wo wir berührt werden, was zum Körper gehört? Und wie bewegen wir uns zielgenau? Bei den Mitmach-Experimenten „Der Körper im Gehirn“ erfahren die Besucherinnen und Besucher, wie das Gehirn den Körper wahrnimmt und mit Veränderung und Wachstum umgeht. Außerdem können alle Interessierten einen Blick in die Labore werfen und an weiteren Versuchen teilnehmen, die für diese Forschung verwendet werden.

Auch außerhalb des Campus ist die Universität Bielefeld während der Festivalwoche vertreten, zum Beispiel bei der Eröffnungsfeier. Wie Forscher dem Bauplan des Lebens auf die Spur kamen, erklärt das Bielefelder Wissenschaftsmusical „Das Molekül” von William W. Murta. Das Centrum für Biotechnologie (CeBiTec) der Universität Bielefeld hat Murta und sein Ensemble bei der Entwicklung des Bühnenstücks beraten. Das Freie Sinfonieorchester Bielefeld präsentiert in Kooperation mit dem Theater Bielefeld bei der Eröffnung der GENIALE am 18. August (ab 18.30 Uhr in der Stadthalle Bielefeld) musikalische Ausschnitte aus der Produktion.

Die Fakultät für Geschichtswissenschaft, Philosophie und Theologie veranstaltet in Bielefelds Innenstadt die Foto-Safari „Früher war alles besser?“. Die Teilnehmenden schauen sich zu-nächst historische Fotos von zentralen Plätzen in Bielefeld an. Mit diesen Fotos machen sie sich auf den Weg zu den Orten des Geschehens und fotografieren dort die aktuelle Stadtansicht. Danach werden die Aufnahmen mit den älteren Fotos verglichen: Wo zeigen sich deutliche Unterschiede und wie entstehen im Vergleich Bewertungen? 

Die GENIALE 2017 umfasst insgesamt kostenlose 185 Projekte und 500 Termine und wird vom Wissenschaftsbüro der Bielefeld Marketing GmbH gemeinsam mit Hochschulpartnern und weiteren Institutionen organisiert. Das komplette Programm der GENIALE 2017 gibt es auf www.geniale-bielefeld.de und als Programmheft in der Tourist-Information Bielefeld (Niederwall 23). Bei vielen Angeboten ist auf-grund begrenzter Kapazitäten eine Anmeldung notwendig – ganz einfach online auf der GENIALE-Homepage. Für Fragen zum Programm gibt es die GENIALE-Hotline unter 0521 513636 und die E-Mail-Adresse wissenschaftsbuero@bielefeld-marketing.de.    

Fakten zu den Campus-Tagen der Universität Bielefeld auf einen Blick:

Rund 80 Forschende der Universität Bielefeld sind an den Campus-Tagen beteiligt.

Insgesamt 59 Projekte bietet die Universität Bielefeld an – davon finden 50 Projekte mit 112 Einzelveranstaltungen auf den Campus-Tagen in der Universität und neun Projekte außerhalb der Universität statt (unter anderem Jahnplatz, Rathausplatz, Historisches Museum, Naturkundemuseum „Namu“, Kamera Bielefeld, Geniale Wissenswerkstatt).

17 Labore sind an den Campus-Tagen geöffnet, zum Beispiel die Chemie- und Physiklabore sowie die Meerwasseranlage in der Universität, die Labore des CeBiTec und die von CITEC (etwa das Biomechanik- und Greiflabor sowie das Roboter-Service-Apartment)

Rund 40 Hilfskräfte mit 757 Hilfskraftstunden machen die Campus-Tage zur GENIALE mit möglich.


Questions about the marketing concept should be addressed to:
Johanna Leuner, M.A
Campus Marketing Project Management

Bielefeld Marketing GmbH
Science Office
Willy-Brandt-Platz 2
33602 Bielefeld
Tel. +49 (0)521 / 51 21 13
Fax +49 (0)521 / 51 61 63
johanna.leuner(at)bielefeld-marketing.de