You're using a browser that Campus Bielefeld doesn't yet fully support.
DE | EN

Freiraum für neue Ideen

Junge Großstadt am Teutoburger Wald

Der Wissenschaftsstandort Bielefeld präsentiert sich als wirtschaftliche und kulturelle Metropole des ostwestfälischen Wirtschaftsraumes.

Die Großstadt Bielefeld gehört mit 325.000 Einwohnerinnen und Einwohnern zu den 20 größten Städten Deutschlands. Die lebendige Hochschulstadt am Teutoburger Wald bildet das kulturelle und geistige Zentrum der Region. Ostwestfalen-Lippe ist der fünftgrößte Wirtschaftsraum in Deutschland; hier leben 2 Millionen Menschen.

Von der Kaufmannsstadt zum kreativen Wissenschaftsstandort

Historisches Wahrzeichen des 1214 als Kaufmannsstadt gegründeten Bielefeld ist die um 1240 erbaute Sparrenburg unweit der Altstadt. Bis heute prägt der Handel das Wirtschaftsleben der Stadt: starke mittelständische und global agierende Unternehmen wie Dr. Oetker, Seidensticker, Alcina, Carolinen und Gildemeister, Goldbeck oder Schüco stehen beispielhaft für die hohe Dynamik des Wirtschaftsstandorts. Geprägt wurde und wird Bielefeld zudem von großen sozialen Einrichtungen: die in Bielefeld ansässigen von Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel oder das Evangelische Johanniswerk  zählen zu den größten diakonischen Werken in Europa.

Mit der Gründung der Kunsthalle Bielefeld im Jahr 1968, der Reformuniversität im Jahr 1969 und kurz darauf folgend der 6 Bielefelder Fachhochschulen erhielt die Stadt den entscheidenden Impuls für ihre Entwicklung zu einer urbanen, kreativen Großstadt. 

Freiraum für Kreativität
Heute prägen rund 30.000 Studierende und Hochschulangehörige das geistige, kulturelle und wirtschaftliche Leben der ostwestfälischen Metropole. Bodenständigkeit und Handelstradition verbinden sich mit den innovativen Ideen und der Kreativität der „Querdenker“ aus den Hochschulen und der lebendigen Kulturszene. 

Bis 2025 entsteht mit dem Campus Bielefeld ein Wissensquartier der kurzen Wege und zugleich einer der modernsten Hochschulstandorte Deutschlands. Damit ist Wissenschaft das zentrale Zukunftsthema und Motor der soziokulturellen und wirtschaftlichen Stadtentwicklung.

Bielefeld ist anders. Und darauf sind wir stolz. Diese Stadt hat von jeher Platz für Querdenker und Querköpfe – jetzt kommt noch neuer (Frei-)Raum hinzu. Der Wissenschaftsstandort entwickelt sich ständig weiter, die Stadt auch. Lernen und lehren, leben und arbeiten: in Bielefeld eher innovativ-frech als tradiert bodenständig. Exzellent und erfolgreich. Wir bleiben anders – aber das immer besser!

Pit Clausen
Oberbürgermeister der Stadt Bielefeld

Die Stadt Bielefeld ist seit Anfang der 1960er Jahre in alle Entwicklungskonzepte, Städtebaulichen Wettbewerbe, Bebauungsplanungen und Architektenwettbewerbe für Universität und Fachhochschule einbezogen. Rat und Verwaltung haben über Jahrzehnte hinweg die Grundlagen dafür gelegt, dass in Bielefeld ein Campus entsteht, der zu den modernsten in ganz Deutschland gehören wird.

Herzlich willkommen in der jungen, kreativen Universitätsstadt Bielefeld!

Der urbane Jahnplatz ist das pulsierende Herz der Stadt.
Die Altstadt mit zahlreichen Boutiquen und Cafés ist auch Spielort zahlreicher Kultur-Events.
Blick von der Sparrenburg auf die grüne Großstadt Bielefeld
Außergewöhnliche Inszenierungen des Bielefelder Theaters (Bild), 13 Museen und zahlreiche Galerien, große Veranstaltungszentren sowie eine überaus kreative freie Kunst-, Theater- und Clubszene sorgen für eine beachtliche Veranstaltungsvielfalt.
Zukunftsprojekt Campus Bielefeld – das neue Wissensquartier mit hoher soziokultureller und wirtschaftlicher Bedeutung für Bielefeld